Raucher-Asthma direkt am Leukotrien packen?

Rauchen und Asthma – schlecht für die Lunge, aber jeder Vierte kann’s nicht lassen. Muss man deswegen die Therapie umstellen?

US-Forscher prüften jetzt die Effekte von Beclometason bzw. Montelukast bei Rauchern und Nichtrauchern mit leichtem bis mäßiggradigem Asthma, berichtete Privatdozent Dr. Martin Kohlhäufl von der Klinik Schillerhöhe in Gerlingen beim Praxis Update.

Das inhalierte Kortikosteroid besserte bei Nichtrauchern alle funktionellen Parameter im Vergleich zur Ausgangsuntersuchung. Nicht so im Raucherkollektiv: Hier nahm lediglich der morgendliche PEF (peak expiratory flow) zu. Die Kortikoidwirkung in der Lunge wurde durch den blauen Dunst also eindeutig geschwächt.

Unter der Therapie mit dem Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten zeigten sich keine deutlichen Unterschiede zwischen Rauchern und Nichtrauchern....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.