Restless Legs - Welche Therapie beruhigt rastlose Beine?

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Aktualisierte Leitlinien für die Therapie des Restless-legs-Syndrom: In der Kurzzeitbehandlung steht eine ganze Reihe Medikamente zur Verfügung. In der Langzeittherapie liefert dagegen nur eine Substanz überzeugende Ergebnisse.

Eine Task-Force europäischer Fachgesellschaften hat die Empfehlungen zum Management des Restless-legs-Syndroms (RLS) auf den neuesten Stand gebracht und dafür die englischsprachigen Publikationen von 2005 bis 2011 durchforstet. Um die Effektivität der einzelnen Medikamente in der Kurzzeit- und Langzeittherapie zu beurteilen, wurden in der Regel nur  randomisierte und kontrollierte Therapiestudien genutzt.

Restless-legs-Syndrom: Neue Studien unter der Expertenlupe

Dabei galt es, eine wichtige Veränderung zu berücksichtigen: Sah man in den alten Leitlinien eine Behandlung von über vier Wochen Dauer als Langzeittherapie an, geht man heute von einem Mindestzeitraum von sechs Monaten aus. Das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.