Säureblockade nützt nur bei symptomatischem Reflux

Autor: Maria Weiß, Foto: BilderBox

Chronischer Reflux kann neben Sodbrennen auch Dauerhusten und Asthma-Symptome auslösen. Aber nur bei Brennen in der Speiseröhre bringt die Säurehemmung Erfolg.

Der epidemiologische Zusammenhang ist nicht zu übersehen: Von Patienten mit chronischem Husten haben 10 bis 40 % eine Refluxkrankheit (GERD), die aber nur in einem Viertel der Fälle mit den typischen Refluxsymptomen einhergeht.

Jeder dritte GERD-Patient hustet

Fragt man Patienten mit GERD, geben 30 bis 39 % an, auch unter chronischem Husten zu leiden. Bei Patienten mit Asthma liegt die Prävalenz der GERD sogar bei 34 - 89 %, berichtete Professor Dr. Jörg Schirra von der Medizinische Klinik und Poliklinik II Großhadern der Universität München.


Leiden Asthmatiker dabei unter typischen Refluxsymptomen, ist eine längerfristige Therapie mit Protonenpumpenhemmern (PPI) indiziert. Dadurch kann...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.