Steroide absetzen bei COPD?

Autor: Manuela Arand, Foto: fotolia, Sergey Nivens

Keine Angst vor einer Exazerbation der COPD beim Absetzen der inhalativen Steroide(ICS)! Studien zeigen bei suffizienter Bronchodilatation keine Destabilisierung.

„Es gibt relativ wenig Evidenz, dass inhalative Steroide (ICS) bei COPD eine antiinflammatorische Potenz haben – anders als beim Asthma bronchiale“, betonte Professor Dr. Helgo Magnussen, Direktor des Deutschen Zentrums für Lungenforschung an der LungenClinic Großhansdorf. Der Grund dürfte sein, dass die Entzündung bei der COPD durch andere Zellen und Botenstoffe getrieben wird.

Erhöhtes Risiko für eine Pneumonie

WISDOM* im Überblick

An der Studie haben 2485 COPD-Patienten mit massiv eingeschränkter Lungenfunktion teilgenommen (FEV1 unter 1 l/sec.) und Exazerbationsanamnese, die zunächst alle auf eine Dreifachkombination ICS/LABA/LAMA eingestellt wurden. Bei der Hälfte der Teilnehmer wurde...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.