Verfärbte Tabletten, trüber Impfstoff – Medikamente richtig lagern

Autor: Dr. Angelika Bischoff

Nicht jeder Ort ist geeignet, um Medikamente richtig aufzubewahren. Schränke in Küche und Badezimmer sollten zum Beispiel vermieden werden. Nicht jeder Ort ist geeignet, um Medikamente richtig aufzubewahren. Schränke in Küche und Badezimmer sollten zum Beispiel vermieden werden. © iStock/nano

Damit Arzneimittel ihre Qualität behalten, müssen sie ordnungsgemäß gelagert werden, d.h. bei richtiger Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Sonst droht nicht nur die Wirkung verloren zu gehen, es können auch toxische Abbauprodukte entstehen.

Leider sieht man es vielen Arzneimitteln nicht an, ob sie bei falscher Lagerung gelitten haben. Ein paar Hinweise kann es aber geben, schreibt Dr. Stanislava Dicheva-Radev von der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft:

  • die Verflüssigung oder Verfärbung von Gelen, Cremes, Salben und Zäpfchen,
  • Verfärbungen oder Risse in Tabletten,
  • Ausflockungen oder Trübungen bei Injektionsflüssigkeiten,
  • aufgeblähte Verpackungen,
  • Gerüche.

Im Prinzip macht man jedoch nicht viel falsch, wenn man die Angaben des Herstellers auf dem Beipackzettel oder in der Produktinformation beachtet. Die meisten Arzneimittel eignen sich für Transport und Lagerung unter Raumtemperatur (15–25 °C). Wird dieser...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.