Wechseljahre länger als erwartet

Autor: Dr. Dorothea Ranft; Foto: fotolia, jd-photodesign

Wechseljahre wurden bisher unterschätzt: Länger als sieben Jahre leiden die meisten Frauen unter Nachtschweiß und Hitzewallungen, so das Ergebnis einer US-amerikanischen Studie.

Für die Erforschung der Wechseljahre gaben 1449 Amerikanerinnen 13 Jahre lang alle zwölf Monate Auskunft über ihre Beschwerden.1 Die Teilnehmerinnen dieser SWAN*-Studie hatten mindestens sechsmal in der Woche Hitzewallungen. Nach der letzten Menstrua­tion bleiben Hitzewallungen und nächtliche Schweißausbrüche im Schnitt noch 4,5 Jahre.

Frauen, die zu Beginn der Studie noch zu Beginn ihrer Wechseljahre standen, mussten diese Symptome etwa 12 Jahre aushalten, davon 9,4 Jahre nach der letzten Periode. Am besten fuhren Frauen, die erst nach der Menopause Beschwerden entwickelten (3,4 Jahre). Als Risikofaktoren für häufige Beschwerden erwiesen sich u.a. junges Alter, niedriges Bildungsniveau,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.