Zika-Virus-Infektion: neuer Fall nach Sex mit Reiserückkehrer

Autor: Dr. Barbara Kreutzkamp, Foto: fotolia, gmstockstudio

Zika-Viren sind inzwischen wohl nicht nur in Mittel- und Südamerika ein Problem. Ein aktueller Fallbericht zeigt, dass man sich auch in Europa anstecken kann – ganz ohne Mückenstich.

Eine 24-jährige Pariserin stellt sich mit Fieber, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie einem juckenden Hautausschlag vor. Medikamentennebenwirkungen und Reisen in tropische Länder kamen als Ursache nicht infrage. Sexuelle Kontakte mit einem Reiserückkehrer, vaginal und oral, beginnend etwa zehn Tage vor Symptommanifestation, ließen hellhörig werden.

Und tatsächlich, auch der Freund berichtete über Fieber, Gelenkschmerzen und Hautausschlag, die sich während eines ca. einen Monat zurückliegenden Aufenthaltes in Rio entwickelt hätten. In Urin und Speichel der Patientin ließ sich die RNA des Zika-Virus (ZIKV) nachweisen, im Serum ZIVK-IgM-Antikörper. Der Vaginalabstrich war ZIKV-RNA-negativ.

Vi...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.