Anzeige

Azoospermie: Kinderwunsch trotz männlicher Unfruchtbarkeit erfüllen

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Hodenkanälchen ohne Spermien. Die Therapiemöglichkeiten werden jedoch immer besser. Hodenkanälchen ohne Spermien. Die Therapiemöglichkeiten werden jedoch immer besser. © Science Photo Library/CNRI

Schon heute kann jedes zehnte Paar mit Kinderwunsch keinen Nachwuchs bekommen. Und es werden immer mehr. In der Hälfte der Fälle liegt die Ursache zumindest teilweise beim Mann. Aber es gibt Hoffnung: Die Therapiemöglichkeiten werden immer besser.

Eine Fertilitätsdiagnostik und Behandlung wird empfohlen, wenn die Partnerin trotz regelmäßigen Geschlechtsverkehrs innerhalb von einem Jahr nicht schwanger wird – je nach Konstellation auch früher. Bei Frauen > 35 Jahre raten Experten schon nach sechs Monaten dazu. Die initiale Abklärung basiert auf Anamnese, körperlicher Untersuchung und Spermiogramm (s. Tabelle). Bei pathologischen Befunden sollte eine Überweisung zum Spezialisten erfolgen, raten Professor Dr. Ashok­ Agarwal­ vom American Center for Reproductive Medicine in Cleveland und Kollegen.

Anzeige

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.