BCL2-Hemmer bei älteren AML-Patienten in Therapie aufnehmen

Autor: Friederike Klein

Im Fokus der VIALE-A-Studie standen vor allem ältere Betroffene mit AML. Im Fokus der VIALE-A-Studie standen vor allem ältere Betroffene mit AML. © iStock/Kanyarat Yasowong

Wird Venetoclax zu Azacitidin addiert, kann das Überleben von älteren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie deutlich verlängert werden. Damit bessert sich auch die Prognose für jene, die keine Stammzelltransplantation erhalten können.

Über 75-jährige Patienten oder jene mit erheblichen Komorbiditäten hatten bislang nur eine geringe Chance, nach Diagnose einer akuten myeloischen Leukämie (AML) durch eine Therapie mit hypomethylierenden Substanzen wie Azacitidin oder eine Chemo mit niedrig dosiertem Cytarabin das nächste Jahr zu überleben. Das dürfte sich ändern, wie Professor Dr. Courtney DiNardo, MD Anderson Cancer Center, Houston, berichtete. Sie stellte Ergebnisse aus VIALE-A vor.

An der Studie nahmen 433 Patienten mit neu diagnostizierter AML teil, die entweder ≥ 75 Jahre alt waren oder eine schwere Herz-Kreislauf- bzw. Atemwegserkrankung oder einen eingeschränkten Allgemeinzustand hatten und deshalb für eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.