Gelenkbeteiligung bei Psoriasis rechtzeitig behandeln

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Bei einer Psoriasisarthritis leidet nicht nur die Haut, sondern auch die Gelenke. (Agenturfoto) Bei einer Psoriasisarthritis leidet nicht nur die Haut, sondern auch die Gelenke. (Agenturfoto) © iStock/Iri-s

Bei Patienten mit Schuppenflechte dauert es immer noch zu lange, bis eine begleitende Arthritis erkannt und behandelt wird. Dabei ist die Gelenkentzündung im Rahmen einer Psoriasis ebenso zerstörerisch wie die der rheumatoiden Arthritis.

Die Psoriasisarthritis kann sich als periphere Gelenkentzündung manifestieren, aber auch als Enthesitis, Daktylitis oder mit axialem Befall. Entgegen früherer Annahmen handelt es sich nicht um eine Minorvariante der rheumatoiden Arthritis, sondern um eine eigenständige Form der seronegativen Spondyloarthritiden, schreibt ein Rheumatologenteam um Dr. ­Michaela ­Köhm von der Universitätsklinik Frankfurt. Sie manifestiert sich meist nach oder gleichzeitig mit dem Hautbefall, selten davor.

Mit Biologika gezielt die Zytokine blockieren

Medikamente der Wahl sind nach wie vor die nicht-steroidalen Antirheumatika. Intraartikuläre Steroidinjektionen eignen sich zur Behandlung von Patienten mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.