HbA1c-Schnelltests erlauben zeitnahe Therapieanpassung

Autor: Manuela Arand

Schnelltests können für Zufriedenheit sorgen, sollten allerdings von Experten durchgeführt werden. © iStock.com/CIPhotos

HbA1c-Schnelltests könnten Diagnostik und Monitoring des Diabetes mellitus verbessern. Doch Vorsicht: Nicht alle schneiden gleich gut ab. Die ADA rät sogar davon ab, sie außerhalb spezialisierter Zentren zur Diagnosestellung einzusetzen.

Wie viele Herz-Kreislauf-Patienten in Europa mit unentdeckten Funktionsstörungen im Glukosestoffwechsel herumlaufen, hat vor wenigen Jahren EUROASPIRE IV gezeigt: 20 % der Untersuchten hatten einen manifesten Typ-2-Diabetes, weitere 30 % einen Prädiabetes.

Bei jedem kardiologischen Patienten einen Glukosetoleranztest zu machen, ist im klinischen Alltag jedoch nicht zu leisten, und der HbA1c-Wert liegt nach den Worten von Professor Dr. Oliver Schnell von der Forschungsgruppe Diabetes e.V. am Helmholtz Zentrum München erst vor, wenn der Patient das Krankenhaus oder die Praxis längst verlassen hat. Das verzögert Therapieanpassungen und führt zu längeren Phasen der Hyperglykämie.

Ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.