Anzeige

Kaloriengehalt der Auswärtsmahlzeit wird oft unterschätzt

Autor: Sabine Mattes

Wer mittags gerne außer Haus isst, sollte sich bei der Wahl zwischen Pizza, Döner und Currywurst der jeweiligen Nährwerte bewusst sein. Wer mittags gerne außer Haus isst, sollte sich bei der Wahl zwischen Pizza, Döner und Currywurst der jeweiligen Nährwerte bewusst sein. © iStock/gkrphoto
Anzeige

Die Currywurst mit Pommes an der Ecke ist schnell gegessen, bleibt aber umso länger auf der Hüfte. Nur wenige Deutsche wissen, wie gehaltvoll ihr Mittagessen wirklich ist.

Wer mittags gerne außer Haus isst, sollte sich bei der Wahl zwischen Pizza, Döner und Schweinebraten der jeweiligen Nährwerte bewusst sein. Die Empfehlung lautet, pro Mahlzeit maximal ein Drittel der täglich benötigten Kalorienmenge zu sich zu nehmen. Aufgrund fehlender Transparenz hinsichtlich der Nährwerte fällt die bedarfsgerechte Auswahl aber oft schwer. Und die Portionsgrößen nehmen seit Jahren stetig zu.

Eine explorative Untersuchung zeigt, dass der Energiegehalt fünf beliebter Mittagsgerichte für die meisten Erwachsenen über den empfohlenen 33 % liegt. Im Schnitt ergab sich über die untersuchten Speisen (neben den oben genannten: Asianudeln und Currywurst mit Pommes) ein Brennwert von 935 kcal bzw. 792 kcal – je nachdem, ob die Berechnung über die Bombenkalorimetrie oder mittels einer Software erfolgte.

Der Döner schnitt am besten ab

Der Schweinebraten lag mit durchschnittlich 1192 kcal auf Platz 1 der Mittagssünden. Innerhalb eines Restaurants kann der Nährwert eines Gerichts allerdings je nach Tag enorm variieren. Für das traditionelle Gericht schwankte der Wert zwischen 819 kcal und 1816 kcal. Mit durchschnittlich 517 kcal erwies sich der Döner als kalorienärmster Imbiss.

Quelle: Holzapfel C et al. Ernaehrungs Umschau 2021; 68: 71-76; DOI: 10.4455/eu.2021.015

Anzeige