Neuer Analtampon hilft, die Stuhlinkontinenz zu bessern

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Für Menschen mit Stuhlinkontinenz kann ein neuer Analtampon ein Hilfsmittel für mehr gesellschaftliche Teilhabe sein. © wikipedia/SVI-Helmut, CC BY-SA 3.0

Gegen die Stuhlinkontinenz gibt es nur wenig sichere, effektive und erträgliche Optionen. Ein neuer Analtampon könnte zumindest zeitweise etwas Linderung verschaffen.

Der neue Tampon wurde prospektiv an 73 Patienten über zwölf Wochen (kontinuierliche Nutzung) untersucht. Bei 78 % der Studienteilnehmer gelang mithilfe des Tampons eine mindestens 50%ige Reduktion der Inkontinenzhäufigkeit. Im Median sank diese von 0,9 Inkontinenz-episoden pro Tag auf 0,2 nach zwölf Studienwochen. Auch die Scores zum Schweregrad des unfreiwilligen Stuhlverlusts besserten sich deutlich. Größere Nebenwirkungen waren nicht zu verzeichnen und alle Patienten, die die Studie abschlossen, waren sehr oder extrem zufrieden mit dem Stöpsel. Auch Professor Dr. Alexander 
Herold vom End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim stufte die ersten Ergebnisse als beeindruckend ein. Gleichzeitig...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.