Smartphone stellt sichere Anämiediagnose

Autor: Kathrin Strobel

Ein Fingernagelfoto verrät den Hämoglobinwert. © iStock.com/pearleye

Eine neue App erkennt eine Anämie auch ohne Bluttest. Alles, was man dazu braucht, sind ein Smartphone und saubere, unlackierte Fingernägel.

Die Idee stammt von einem ehemaligen Medizintechnikstudenten, der selbst an β-Thalassämie leidet. Im Rahmen seiner Doktorarbeit entwickelte er eine Smartphone-App, die anhand von Fotos der Fingernägel des Nutzers akkurat berechnet, wie viel Hämoglobin sich in dessen Blut befindet.

Da das Nagelbett frei von Melanin ist, eignet sich der Test für alle Hauttypen. Für die Messung benötigt der Anwender lediglich ein Smartphone. Anhand eines Fotos ermittelt die App die Hämoglobinkonzentration im Blut auf 2,4 g/dl genau und erkennt so eine Anämie mit 97%iger Sensitivität.

Messgenauigkeit wie bei etablierten Methoden

Eine personalisierte Kalibrierung verbessert die Messgenauigkeit auf bis zu 0,92 g/dl, was den Werten etablierter Methoden entspricht. Derzeit sollte die App nur für das Screening eingesetzt werden. Die Forscher sind zuversichtlich, das ihr System bald auch in der klinischen Diagnostik Einsatz finden kann, heißt es in einer Pressemitteilung. kas

Quelle: Mannino RG et al. Nat Commun 2018; 9: 4924


Die App erkennt eine Anämie anhand von Fotos der Fingernägel. © Emory University/Mannino RG et al. Nat Commun 2018; 9: 4924