Wann Babys welche Beikost brauchen: Experten-Empfehlungen zur Beratung rund ums Thema Kindernahrung

Autor: Ulrike Viegener

© fotolia/Kristin Gründler

Babys werden zunächst am besten ausschließlich gestillt. Das ist heute Konsens und hat sich inzwischen auch in der Bevölkerung herumgesprochen. Doch ab welchem Alter sollte Beikost gegeben werden? Und welche Lebensmittel sind geeignet? Dazu brauchen Eltern Ihre Beratung.

Säuglinge erhalten idealerweise mindestens über die ersten vier Lebensmonate hinweg ausschließlich Muttermilch – und auch nach Einführung der Beikost sollte weiter gestillt werden. Der Zeitpunkt des Abstillens richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen von Mutter und Kind, heißt es in einem Konsensuspapier der Initiative „Gesund ins Leben – Netzwerk junge Familie“. Diese Empfehlungen gelten gleichermaßen für Kinder mit erhöhtem Allergierisiko.

Nach einem halben Jahr reicht Muttermilch allein nicht aus

Favorisiert wird das Stillen nach Bedarf, das heißt: Das Baby entscheidet, wann und wie viel es trinken will. Dabei können die pro Mahlzeit aufgenommenen Trinkmengen über den Tag...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.