Auf Routinecheck folgte überflüssige Schilddrüsen-Operation

Autor: Dr. Barbara Kreutzkamp

Riesenzellen prägen das histologische Bild einer subkutanen Thyreoiditis - in diesem Fall nach einer Feinnadelaspiration. Riesenzellen prägen das histologische Bild einer subkutanen Thyreoiditis - in diesem Fall nach einer Feinnadelaspiration. © wikimedia/Nyguyen GK, Lee MW, Ginsberg J, Wragg T, Bilodeau D

Die subakute Thyreoiditis De Quervain kann symptomlos verlaufen. Dass sich aber an eine ungezielte Routineuntersuchung eine Intensivdiagnostik anschließt und dann unter der Verdachtsdiagnose Schilddrüsenkarzinom operiert wird, ist für die Betroffenen unangenehm, kommt aber durchaus vor.

Eine schmerzhafte Schilddrüse mit Druckempfindlichkeit und allgemeinem Krankheitsgefühl gilt als typisches Symptome der subakuten Thyreoiditis De Quervain. Sie manifestiert sich nicht selten nach einer (Virus-)Infektion. Das Krankheitsbild präsentiert sich allerdings variabel und es kommen auch asymptomatische Formen vor. Einkreisen lässt sich die Verdachtsdiagnose am besten mit Sonographie, Labor und Szintigraphie.

Doch selbst bei eindeutigen Befunden in diesen Untersuchungen ist man nicht vor Überraschungen sicher, stellten Schilddrüsenexperten aus Wien fest. Diese Erfahrung musste auch eine 45-jährige Patientin machen. Sie hatte sich eigentlich nur für einen Gesundheits-Check...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.