Lymphödem sicher diagnostizieren

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger; Foto: fotolia, Zlatan Durakovic

Lymphödeme können zu massiven Einschränkungen führen. Damit es nicht soweit kommt, haben wir eine Übersicht der wichtigsten Diagnostik zusammengestellt.

Um Spätfolgen eines Lymphödems wie Elephantiasis zu vermeiden, auch schwere Hautveränderungen, Fibrose und Sklerose, ist die frühe und genaue Lokalisierung der Störung nötig. So können behandelbare Ursachen der Abflussstörung beseitigt werden.

Bei primären Lymphödemen sind meist Fehlbildungen der Lymphgefäße schuld an der Schwellung. Oft werden die angeborenen Systemstörungen erst später im Laufe des Lebens apparent, obgleich die Fehlbildung schon seit der Geburt besteht, schreibt die niedergelassene Dermatologin Dr. Anya Miller aus Berlin. Dabei weisen nur 3 % dieser Patienten eine genetische Prädisposition auf.

Malignome und Phlebitis sind wichtige Differentialdiagnosen

Als Auslöser...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.