Anzeige

Malaria: Homöopathische Prophylaxe endet tödlich

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Die Patientin hatte die Malaria-Prophylaxe aus Angst vor Nebenwirkungen nie genommen, stattdessen schluckte sie Globuli. Die Patientin hatte die Malaria-Prophylaxe aus Angst vor Nebenwirkungen nie genommen, stattdessen schluckte sie Globuli. © iStock/Kerrick

Eigentlich macht die Mittfünzigerin vor ihrer Reise nach Togo alles richtig: Sie lässt sich beraten und nimmt ein Rezept für die Malariaprophylaxe mit. Damit enden aber die guten Nachrichten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige