Anzeige

Bauchspeicheldrüsenkrebs Mit neuen Biomarkern und besserer Selektion zum Ziel

ASCO-GI 2022 Autor: Dr. Daniela Erhard

Ein Schlüssel dafür, Immunresistenzen zu überwinden, liege im genauen Immun-Profiling von Tumor und Blut vor und während der Behandlung. Ein Schlüssel dafür, Immunresistenzen zu überwinden, liege im genauen Immun-Profiling von Tumor und Blut vor und während der Behandlung. © iStock/yodiyim

Immuntherapien sind bei vielen Tumoren Standard, bei Bauchspeicheldrüsenkrebs funktionieren sie kaum. Abschreiben sollte man sie trotzdem nicht. Ein Experte erläuterte, wie sich Resistenzen knacken lassen könnten.

Immuncheckpoint-Inhibitoren sind bei Tumoren des Pankreas bislang unwirksam geblieben, außer in der kleinen Gruppe der Patienten mit Mikrosatelliteninstabilität. Was bei anderen Krebsarten oft gut funktioniert – auf Pankreaskarzinome könne man das nicht einfach per Copy and Paste übertragen, gab Prof. Dr. Mark O‘Hara, University of Pennsylvania, Philapelphia, zu bedenken. Er ist überzeugt: „Da müssen wir neue Wege einschlagen.“

Für ihn stellen Mutationen des KRAS einen wichtigen Treiber für die Immunresistenz von Pankreaskarzinomen dar: So kann es über PD-L1, CD47 und andere Mediatoren T-Zellen inaktivieren. Es spielt eine Rolle beim Tumorwachstum und führt über das Abschalten von CCL4…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige