Originelle Wege im Kampf gegen Adipositas

Autor: Dr. Sascha Bock, Foto: fotolia

© fotolia/Gina Sanders

Bis zum Jahr 2030 wird jede sechste Person an Dia­betes erkrankt sein, schätzt die WHO. Um diese bevorstehende Pandemie zu verhindern, setzen Forscher beim Übergewicht an. Im Fokus stehen verknüpfte Moleküle, die gleich mehrere Rezeptoren aktivieren können. Sieht so die Adipositastherapie der Zukunft aus?

Es ist kein Zufall, dass die Prävalenz des Diabetes Hand in Hand geht mit einer Gewichtszunahme, erklärte Dr. Timo Müller vom Institut für Diabetes und Adipositas am Helmholtz Zentrum München. Im Fettgewebe entsteht irgendwann eine Art Leck: Fettsäuren gelangen in die Zirkulation und verirren sich z.B. in Leber- oder Muskelgewebe, wo sie in großen Mengen eigentlich nichts zu suchen haben. Das führt zu einer Entzündungsreaktion und diese Inflammation bahnt den Weg zum metabolischen Syndrom.

Eine Lebensstiländerung behebt dieses Problem meist nicht. Selbst wenn Patienten eine Diät mit Medikamenten wie Orlistat kombinieren, liegt der Gewichtsverlust über die Jahre nur bei ca. 6 %. Bariatrische...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.