Anzeige

Immundefekte Abwehr in der Defensive

Autor: Dr. Judith Lorenz

Dass das Immunsystem bei einigen Menschen schwacher ist als bei anderen, kann unterschiedlichste Ursachen haben. Dass das Immunsystem bei einigen Menschen schwacher ist als bei anderen, kann unterschiedlichste Ursachen haben. © Kudryavtsev – stock.adobe.com

Einer Immunschwäche liegt nur selten ein genetischer Defekt zugrunde, deutlich häufiger handelt es sich um eine erworbene Problematik. Was begünstigt solche sekundären Immundefekte und welche Personen sind am stärksten gefährdet?

Die aktuelle SARS-CoV-2-Pandemie macht deutlich, wie wichtig ein gut funktionierendes Immunsystem ist, schreiben Dr. Karen Tuano vom Department of Pediatrics am Baylor College of Medicine in Houston und Kollegen. Bei einer beeinträchtigten Abwehr drohen schwere Infektionsverläufe. Sekundäre Immundefekte sind definiert als eine vorübergehende oder dauerhafte Funktionsstörung von Zellen oder Geweben des Immunsystems infolge extrinsischer Ursachen, erläutern die Wissenschaftler. Zu den möglichen Ursachen gehören unter anderem:

  • Mangelernährung
  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes)
  • Enteropathie mit Proteinverlust
  • Nephropathie
  • zystische Fibrose
  • Therapie mit Immunsuppressiva
  • Infektionen
  • hämato…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige