B-Zell-ALL: Welche Therapieoptionen gibt es inzwischen?

Autor: Friederike Klein

Welche der Therapiemöglichkeiten ist bei B-Zell-ALL der Schlüssel zum Erfolg? Welche der Therapiemöglichkeiten ist bei B-Zell-ALL der Schlüssel zum Erfolg? © iStock/Dr_Microbe

Bisher waren Chemotherapie und allogene hämatopoetische Stammzelltransplantation der Standard in der Therapie der B-Zell akuten lymphatischen Leukämie. Doch auch zielgerichtete Behandlungen sind mittlerweile zugelassen. Ein Überblick.

In den letzten Jahren gab es einige Zulassungen für den Einsatz bei rezidivierter und refraktärer B-Zell akuter lymphatischer Leukämie (r/r BCP-ALL):

  • das auf das Antigen CD22 zielende Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Inotuzumab Ozogamicin zur zielgerichteten zytotoxischen Therapie und
  • das bispezifische Antikörper-Konjugat Blinatumomab sowie
  • gegen CD19 gerichtete, gentechnisch mit chimären Antigen-Rezeptoren ausgestattete T-Zellen (CAR-T-Zellen, Tisagenlecleucel).

Im Unterschied zu Blinatumomab bietet die CAR-T-Zell-Therapie die Chance, dass die modifizierten Zellen im Körper persistieren und die Leukämie über längere Zeit kon­trollieren können, meinte Professor Dr. Claudia Rössig von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.