Den Diabetes runterschlucken: Semaglutid per os gegenüber Liraglutid nicht unterlegen

Autor: Dr. Judith Lorenz

Die orale Formulierung half in der Studie auch bei der Gewichtsreduktion. Die orale Formulierung half in der Studie auch bei der Gewichtsreduktion. © iStock/Vadym Petrochenko

Bislang gab es GLP1-­Rezeptoragonisten ausschließlich als subkutane Injektionen. Die neu entwickelte orale Formulierung von Semaglutid punktet hinsichtlich Gewichts­reduktion bei gleich guter Blutzuckersenkung.

GLP1-Rezeptoragonisten haben den Nachteil, dass sie bisher nur subkutan zur Verfügung stehen. Mittlerweile wurde für den Wirkstoff Semaglutid als Tablette die Zulassung beantragt. Ein Team um Professor Dr. Richard­ Pratley­ vom Advent­Health Translational Research Institute for Metabolism and Diabetes in Orlando verglich in der PIONEER-­4-Studie die blutzucker- und gewichtssenkende Wirkung dieser neuen Darreichungsform gegen Placebo sowie direkt gegen den subkutan injizierbaren GLP1-Rezeptor­agonisten Liraglutid. Insgesamt nahmen 100 Zentren in zwölf Ländern an der zwischen 2016 und 2017 durchgeführten Untersuchung teil.

711 Erwachsene mit Typ-2-Diabetes erfüllten die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.