Gewichtsabnahme repariert Betazellen: Insulinsekretion ein Jahr nach Diabetesremission normalisiert

Autor: Dr. Miriam Sonnet

Durch das Abnehmen wird eine Remission erreicht und die funktionelle Betazellkapazität erhöht sich graduell. Durch das Abnehmen wird eine Remission erreicht und die funktionelle Betazellkapazität erhöht sich graduell. © Siam – stock.adobe.com

Erreichen Menschen mit Typ-2-Diabetes durch Abnehmen wieder eine normale Glukosekontrolle, dann verbessert sich offenbar graduell die Insulinsekretion der Betazellen.

Diabetes Typ 2 geht mit einer verringerten sekretorischen Kapazität von Betazellen einher. Studien zufolge ist dieser Funktionsverlust prinzipiell umkehrbar. Wenn Patienten an Gewicht verloren, konnte in Studien mit kurzer Laufzeit wieder eine nicht-diabetische Glukosekontrolle festgestellt werden. Ein Forscherteam um Dr. Sviatlana Zhyzhneuskaya von der Newcastle Universität, Newcastle upon Tyne, überprüfte nun, inwieweit sich die Betazellkapazität im Verlauf von zwei Jahren nach einer Diabetes­remission normalisiert.

Dazu führten sie schrittweise hyperglykämische Glukose-Clamp-Tests mit zusätzlichem Arginin-Bolus bei einer Patientenpopulation eines Studiencenters der ­DiRECT(Diabetes...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.