Kleinzelliger Lungenkrebs: Chemo-/Immuntherapie bewährt sich

Autor: Birgit-Kristin Pohlmann

Eine aktualisierte Auswertung bestätigt den Überlebensvorteil für Patienten mit kleinzelligem Lungenkrebs. Eine aktualisierte Auswertung bestätigt den Überlebensvorteil für Patienten mit kleinzelligem Lungenkrebs. © iStock/solar22

Für die Behandlung des fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinoms gab es über Jahrzehnte keinen wesentlichen Fortschritt. Dies hat sich mit der kombinierten Chemo-/Immuntherapie als Erstlinie geändert.

Im letzten Jahr erfolgte die Zulassung der Kombination aus Atezolizumab und Carboplatin/Etoposid für die Behandlung des kleinzelligen Lungenkarzinoms (SCLC). Diese basiert auf den Daten der randomisierten Phase-3-Studie IMpower133, in der die Chemo-Immuntherapie gegenüber der alleinigen Chemotherapie mit Carboplatin/Etoposid einen signifikanten medianen Überlebensvorteil erreichte (HR 0,70; p = 0,007).

Professor Dr. Martin Reck, LungenClinic Großhansdorf, stellte eine aktualisierte Analyse zum Gesamtüberleben vor, die auf einer medianen Nachbeobachtungszeit von 22,9 Monaten basiert. Alle 403 Studienpatienten hatten ein messbares fortgeschrittenes SCLC und waren für diese Erkrankung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.