Multiple Sklerose: Neue MS-Leitlinie setzt auf Praxisnähe

Autor: Manuela Arand

© iStock.com/Eraxion

Im Frühjahr 2019 kommt die neue deutsche S2k-Leitlinie zur Multiplen Sklerose. Erste Einblicke lassen erahnen, dass Umbrüche bevorstehen.

Ein wichtiger Punkt war, die Leitlinie von jeglichen Interessenkonflikten freizuhalten, betonte Professor Dr. Bernhard Hemmer von der Neurologischen Klinik und Poliklinik vom Klinikum rechts der Isar der TU München. Damit reagiert die Fachgesellschaft auf die öffentliche Debatte, ob Autoren von MS-Guidelines auf der Pay-Roll der Pharmaindustrie stehen und ob die Ärzteschaft ihrer Verantwortung bei den Ereignissen um die Marktrücknahme von Daclizumab gerecht geworden ist. Also mussten alle Teilnehmer finanzielle Zuwendungen der zurückliegenden drei Jahre offenlegen – abstimmen durften nur die, die keine firmenspezifischen Interessenkonflikte zum infrage stehenden Thema hatten.

Als...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.