Anzeige

Coronaimpfung Nebenwirkung Hyperglykämie?

Autor: diabeteszeitung

In der Studie ging man der Frage nach, ob und welche Nebenwirkungen eine Coronaimpfung bei Diabetespatienten haben kann. In der Studie ging man der Frage nach, ob und welche Nebenwirkungen eine Coronaimpfung bei Diabetespatienten haben kann. © iStock/MicroStockHub
Anzeige

Schon früh im Verlauf der COVID-19-Pandemie wurde Dia­betes als Risikofaktor beschrieben und Betroffenen zur Impfung geraten. Doch noch immer ist unklar, wie gut die Immunisierung bei ihnen wirkt und inwiefern sie mit dem Blutzuckerspiegel interagiert. Dem widmen sich Forschende aktuell in Österreich.

Unterscheidet sich nach einer Impfung gegen COVID-19 die Immun­antwort von Menschen mit Dia­betes Typ 1 oder Typ 2 von der Stoffwechselgesunder? Dies wollte ein Team von Wissenschaftlern um Professor Dr. Harald ­Sourij von der Medizinischen Universität Graz wissen. Zu den Fragestellungen ihrer Studie COVAC-DM gehörte auch, ob die Blutzuckereinstellung sich auf die Antikörperproduktion auswirkt. Zudem analysierten sie, inwiefern die Impfung umgekehrt den Glukosespiegel beeinflusst. Auch Kooperationspartner von der Medizinischen Universität Innsbruck und der Universität von Bayreuth beteiligen sich an dem Forschungsvorhaben.

Von den 150 Teilnehmenden der Studie hatte mit jeweils 75 Personen die Hälfte Typ-1- bzw. Typ-2-Diabetes. Die Forschenden bestimmten bei ihnen den Verlauf der SARS-CoV-2-Antikörperspiegel über die Zeit in Abhängigkeit von Blutzuckereinstellung, Alter und Begleiterkrankungen.

In einer Substudie erhielten 74 Personen zudem eine kontinuierliche Blutzuckermessung in den Tagen vor und nach einer COVID-19-Impfung. In der Gesamtgruppe regis­trierten die Wissenschaftler weder einen Anstieg von Hyper- noch von Hypoglykämien. „Lediglich bei Personen mit Typ-1-Dia­betes zeigte sich an jenen Tagen, an denen sowohl eine Temperaturerhöhung als auch sonstige Nebenwirkungen vorlagen (z.B. Kopfschmerzen, Gliederschmerzen) ein temporärer, signifikanter Anstieg der Blutzuckerwerte“, fasste Prof. Sourij seine vorläufigen Erkenntnisse zusammen. Erste Daten der COVAC-DM-Studie haben die Forschenden bereits zur Publikation eingereicht.

Quelle: Pressemitteilung der Medizinischen Universität Graz

Anzeige