Anzeige

Lyme-Karditis Über die Zecke gestolpert

Autor: Maria Weiß

Eine systemische Borreliose lässt sich mit der intravenösen Gabe von Ceftriaxon gut in den Griff bekommen. Eine systemische Borreliose lässt sich mit der intravenösen Gabe von Ceftriaxon gut in den Griff bekommen. © Science Photo Library/Abbey, Michael

Ein Mann ohne kardiale Vorerkrankungen und Risikofaktoren entwickelt plötzlich Kurzatmigkeit, Herzstolpern und einen progredienten AV-Block. Der entscheidende Hinweis für die Ärzte: Zwei Monate zuvor hatte ihn etwas gestochen.

Bei der Erstvorstellung fühlt sich der 39-Jährige trotz Dyspnoe, Herzstolpern und unregelmäßigem Puls noch relativ gut. Im EKG sieht man einen AV-Block 1. Grades sowie atriale Extrasystolen. Der Mann bekommt einen niedrig dosierten Betablocker verordnet. Außerdem rät man ihm, am nächsten Tag wiederzukommen.

Die zwei folgenden EKGs zeigen dann einen AV-Block 2. Grades, erst vom Typ Wenckebach, dann vom Typ Mobitz mit 2:1-Überleitung. Die behandelnden Ärzte stoppen aufgrund der Progredienz den Betablocker und veranlassen eine stationäre Aufnahme. Nachts imponieren am Monitor Phasen mit komplettem AV-Block – mit stabilem nodalem Ersatzrhythmus und einer Herzfrequenz von 45/min bei schmalem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige