Zeckenstich kann zur Allergie auf rotes Fleisch führen

Autor: Tobias Stolzenberg

Zeckenstich: Anaphylaktischer Schock
nach dem Candlelight-Döner © iStock/epantha

Eine Zecke, die eine Allergie gegen Fleisch bis hin zum anaphylaktischen Schock auslöst? Zugegeben, das klingt weit hergeholt. Doch es scheint tatsächlich einen Zusammenhang zwischen dem Stich und der heftigen Reaktion zu geben.

Forscher des US-amerikanischen National Institute of Allergy and Infectious Diseases haben 70 Patienten, die unter wiederkehrenden idiopathischen Anaphylaxien litten, auf IgE-Antikörper gegen ein bestimmtes Karbohydrat getestet. Der Zucker, kurz Alpha-Gal genannt, findet sich in Rind-, Schweine-, Lamm- und anderem roten Fleisch. In sechs Fällen wurden sie fündig. Als die Betroffenen konsequent rotes Fleisch und damit die Aufnahme des Allergens mieden, blieben im Beobachtungszeitraum von 18 bis 36 Monaten auch die vormals unerklärlichen Anaphylaxien aus.

Da viele der Patienten aus dem Osten der USA stammten und etliche von ihnen anamnestisch von einem Zeckenstich berichteten, war die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.