Archiv Medizin und Forschung

Diabetikergefäße profitieren von Intensiv-Therapie

Eine normnahe Glukoseeinstellung beim Typ-1-Diabetes kann langfristig die Entwicklung kardiovaskulärer Komplikationen verhindern. Um dieses Ziel zu...

mehr

Bei Diabetikern auch auf die Psyche achten

Depressionen und Angsterkrankungen sind ständige Begleiter vieler Typ-2-Diabetiker. Dass das kein Zufall ist, zeigen aktuelle Untersuchungen. Sie als...

mehr
Neurologie , Diabetologie

Eitrige Tonsillitis: Warum hat Penicillin versagt?

Bei der Streptokokken-Angina greifen Sie unter den Antibiotika zum Penicillin – ganz klar, das ist die erste Wahl. Doch mitunter versagt diese...

mehr

Hodenhochstand: Abwarten vereitelt Vaterfreuden

Bei Jungen mit Hodenhochstand darf man mit der Therapie nicht zögern. Liegt der Testis nach dem sechsten Lebensmonat noch nicht im Skrotum, wird...

mehr

Bei Harninkontinenz den Überblick behalten

Der Arzt muss aktiv nach der Kontinenz fragen, weil die wenigsten Patienten über Probleme in diesem Bereich von sich aus sprechen. Das Gute: Es gibt...

mehr

Beim Herzinfarkt nicht immer Sauerstoff geben

Ein Patient kommt mit akuter Angina pectoris in Ihre Praxis, im EKG fällt Ihnen eine ST-Hebung auf. Fast reflexartig zählt die O2-Gabe bei vielen...

mehr

Fettleber erkennen zur Infarktprophylaxe

Für die Prognose von kardiovaskulären Erkrankungen scheint die Leberverfettung eine entscheidende Rolle zu spielen. Um diese bei einem unklaren...

mehr