Archiv Medizin und Forschung

Wissenschaftler finden große Vielfalt an Mikroorganismen

Auf den Händen von Frauen tummeln sich deutlich mehr unterschiedliche Bakterientypen als auf Männerhänden. Dies sei eine "große Überraschung", heißt...

mehr

Hausärzte können Quali-Zuschläge des neuen EBM niemals voll ergattern

Eine Umfrage unter Kollegen und auf Abrechnungsseminaren auf der Practica in Bad Orb bestätigt die schon in MT Nr. 43 geäußerte Befürchtung: Hausärzte...

mehr

Bei Männern wird die richtige Diagnose nach zwei, bei Frauen erst nach drei Jahren gestellt

So eine Ungerechtigkeit: Klagen Frauen über ein allgemeines Schwächegefühl, wird das oft als depressive Verstimmung abgetan. Bei Männern findet die...

mehr

Migräne und Gefäßerkrankungen: überraschende Daten erhoben

Eine Reihe von Studien hat in der Vergangenheit einen Zusammenhang zwischen Migräne und dem Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen, vor allem für...

mehr

Kopfschmerzen: So kommen Sie dem Analgetika-Abusus auf die Spur

Chronische Kopfschmerzen sind ein weitverbreitetes Phänomen. Bessern lässt sich der Dauerkopfschmerz paradoxerweise meist nicht durch die Einnahme,...

mehr

Das individuelle kardiovaskuläre Risiko anhand des Framingham-Scores bestimmen

Bei Migränepatientinnen mit Aura lohnt sich ein genauer Blick auf das kardio- und zerebrovaskuläre Risikoprofil: Schlaganfall und Herzinfarkt...

mehr

Das Deutsche Krebsforschungszentrum und die Kooperationsgemeinschaft Mammographie veröffentlichen gemeinsam Informationen zur Früherkennung von Brustkrebs.

"Mammographie-Screening. Früherkennung von Brustkrebs. Was Sie darüber wissen sollten." Das ist der Titel einer neuen Broschüre, die der...

mehr