Bandscheiben können auch ohne Nervenkompression Schmerzen verursachen

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Die degenerierten Lendenwirbel machen sich vor allem bei Bewegungen bemerkbar. © fotolia/Ezume Images

Typisch für das diskogene Lumbalsyndrom ist der belastungsabhängige lokale Kreuzschmerz – teils mit pseudo­radikulärer Ausstrahlung. Ein Wurzelschmerz spricht dagegen für eine Kompression.

Ausgelöst wird das diskogene Lumbalsyndrom in der Regel durch alterstypische degenerative Bandscheibenveränderungen in einem oder mehreren Bewegungssegmenten. Finden sich auch in den angrenzenden Wirbelkörpern strukturelle Läsionen, spricht man von einer Osteochondrosis (inter-)vertebralis. Als prädestinierend gelten zunehmendes Alter und Übergewicht.

Unphysiologische Belastungen können vor allem bei Patienten mit insuffizienter Rumpfmuskulatur die Degeneration beschleunigen, heißt es in der neuen Leitlinie „Spezifischer Kreuzschmerz“, die unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie erstellt wurde.

Studien ergaben, dass Bandscheiben auch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.