Bei Schlafapnoe die Nase richten lassen?

Autor: Ulrike Viegener

Auch behinderte Nasenatmung stört Nachtruhe - Rhinochirurgie bessert Lebensqualität. © Pixabay

Die Frage, ob sich die Schlafapnoe durch eine Verbesserung der Nasenluftpassage günstig beeinflussen lässt, wird kontrovers diskutiert. Pathogenetisch ist die Nase an diesem Krankheitsbild zwar nicht beteiligt, trotzdem sind positive Auswirkungen vorstellbar.

Weder die Obstruktion während einer apnoischen Episode noch die Schnarchgeräusche gehen bei der Schlafapnoe von der Nase aus. Andererseits gibt es Patienten mit gleichzeitig bestehender Atemflussbehinderung in der Nase und ihren Nebenhöhlen. In erster Linie bei diesen Patienten stellt sich die Frage, inwieweit sich durch eine Beseitigung der nasalen Engpässe auch die Schlafapnoe bessern lässt.

Unabhängig vom Krankheitsbild der Schlafapnoe ist der negative Einfluss einer behinderten Nasenatmung auf den Schlaf durch Studien und klinische Erfahrung gut belegt. Bereits Hippokrates hatte einen Kausalzusammenhang zwischen Nasenpolypen und nicht erholsamem Schlaf postuliert; und im Grundsatz hat...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.