Anzeige

Inoperables Melanom Immuntherapie plus IL6-Blockade – wirksamer und verträglicher

ESMO 2021 Autor: Dr. Katharina Arnheim

Patienten mit Melanom haben eine schlechte Prognose. Patienten mit Melanom haben eine schlechte Prognose. © iStock/Christoph Burgstedt

Die zusätzliche Gabe von Tocilizumab zur zweifachen Checkpoint-Blockade in der Erstlinie des inoperablen Melanoms scheint sich gleich doppelt zu lohnen. Frühen Phase-2-Ergebnissen zufolge steigert sie die Wirksamkeit und senkt die Toxizität.

Patienten mit Melanom bzw. Lungentumor haben eine schlechte Prognose, wenn sie einen hohen Serumspiegel des Zytokins Interleukin 6 aufweisen. Die IL6-Blockade mit Tocilizumab hat sich zudem bei Betroffenen, die im Verlauf einer Checkpoint-Inhibition steroidrefraktäre Nebenwirkungen entwickeln, in puncto Verträglichkeit bereits als günstig erwiesen, informierte Professor Dr. Dr. ­Jeffrey ­Weber vom Laura and Isaac Perlmutter Cancer Center, Langone Health Clinic, New York University.

Deshalb wurde eine zweistufige Phase-2-Studie zur Immuntherapie mit Nivolumab plus Ipilimumab über vier dreiwöchige Zyklen mit gleichzeitiger Gabe von Tocilizumab alle sechs Wochen initiiert.1 An vier...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige