Anzeige

Psoriasis Wenn Sex zur Hautsache wird

Autor: Sabine Mattes

Schuppenflechte drückt auf die Stimmung im Bett. Schuppenflechte drückt auf die Stimmung im Bett. © iStock/vchal
Anzeige

Die Belastung durch Psoriasis und Psoriasisarthritis drückt bei vielen Betroffenen auf die Stimmung und das Sexualleben.

Chronisch-entzündliche Hauterkrankungen können sich auch auf das Sexualleben auswirken. Patienten mit Psoriasis und Arthritis psoriatica (PsA) leiden häufiger unter sexuellen Funktionsstörungen, erläutern Dr. Sebastian Saur vom Uniklinikum Tübingen und Kollegen. Gemäß ihrer Studie ist die Prävalenz mit 83 % bzw. 76 % bei beiden Krankheitsbildern ähnlich hoch. Damit liegt sie deutlich über dem Wert der gesunden Kontrollpersonen (45 %).

Etwa jeder zehnte männliche Patient zwischen 18 und 35 Jahren litt an Erektionsstörungen. In der Kontrollgruppe traten diese hingegen nicht auf. Bei den weiblichen Probandinnen waren jede zweite Psoriasis und jede dritte Psoriasisarthritis mit Depressionen verbunden. Unter den gesunden Frauen lag die Prävalenz nur bei 4 %. Männer betraf die mentale Störung insgesamt seltener und vor allem weniger schwer. Trotzdem erwiesen sich immerhin 23 % bzw. 30 % als depressiv, in der Kontrollgruppe hingegen nur 9 %.

Die Studie wurde an zwei deutschen Universitätskrankenhäusern durchgeführt und umfasste ein Kollektiv aus 219 Patienten mit Psoriasis, 197 mit Psoriasisarthritis sowie 206 gesunde Kontrollen. Die Erhebung erfolgte mittels verschiedener Fragebogen, die sich auf diverse krankheits- und sexualspezifische Aspekte bezogen, darunter der Dermatology Life Quality Index und der Female Sexual Function Index. 

Quelle: ACR* Convergence 2021

* American College of Rheumatology

Anzeige