Archiv Medizin und Forschung

Langzeitfolgen der Krebstherapie werden zu wenig beachtet

Der Erfolg onkologischer Therapien hat einen Preis: Es drohen Spätschäden. Welche Konsequenzen hat dies für die Nachsorge?

mehr
Onkologie • Hämatologie

Ketamin-Missbrauch: Blasenschäden drohen

Britische Experten beobachten vermehrt Blasenschäden durch Ketamin bei Drogenkonsumenten. Sie fordern daher eine „schärfere“ Einstufung des...

mehr

Totenglocke für die Venenhypothese der MS

Legen wir die Hypothese von der chronischen zerebrospinalen Veneninsuffizienz als Ursache der MS endlich ad acta! Verschwenden wir nicht länger...

mehr

Schizophrenie: Negativsymptome bleiben ein ungelöstes Problem

Negativsymptome der Schizophrenie sprechen auf jede Behandlungsform schlechter an und persistieren oft auch in klinisch stabilen Phasen der Krankheit.

mehr

Mutters Angststörung lässt Baby exzessiv schreien

Litt eine werdende Mutter schon vor der Schwangerschaft unter einer Phobie oder Angststörung, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie ein Schreibaby...

mehr

Wie schädlich ist die Psychotherapie?

Keine Wirkung ohne Nebenwirkungen – das gilt auch für die Psychotherapie. Bisher werden unerwünschte Effekte auf diesem Feld aber nicht systematisch...

mehr

Vitamin D für neurologisch und psychisch Kranke?

Vitamin D soll bei psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen pathogenetische Bedeutung und therapeutische Effekte haben. Derzeit wird die Gabe...

mehr