Ältere Patienten mit Typ-1-Diabetes stellen besondere Anforderungen an die Therapie

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Die Art der Stoffwechselentgleisung hängt vom Alter ab. Die Art der Stoffwechselentgleisung hängt vom Alter ab. © iStock/STEEX

88 Jahre alt, davon mindestens 70 mit Typ-1-Diabetes gelebt. Heute ist das kein Einzelfall mehr. Patienten fällt es dann oft schwer zu akzeptieren, dass sich mit dem Alter auch die therapeutischen Strategien ändern – z.B., wenn es um das HbA1c-Ziel geht.

Noch weitgehend selbstständig hatte eine fast 90-jährige Typ-1-Diabetikerin trotz ihres Alters und der Stoffwechselerkrankung im betreuten Wohnen gelebt. Doch dann häuften sich die Gesundheitsprobleme. Zuerst musste die alte Dame wegen einer dekompensierten Herzinsuffizienz ins Krankenhaus. Zwei Monate später wurde sie erneut stationär aufgenommen – dieses Mal wegen Hyponatriämie, Delir und Harnwegsinfekt.

Dabei fielen stark schwankende Blutzuckerwerte auf, wie Privatdozent Dr. Daniel Kopf vom Marienkrankenhaus Hamburg berichtete. Trotz eines HbA1c von 9,9 % waren Hypoglykämien häufig und möglicherweise auch der Grund für zwei Grand-mal-Anfälle. Hyperglyk­ämien schien die Patientin...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.