Cisplatin reduziert die Mortalität auch von älteren Patientinnen mit Zervixkarzinom

Autor: Josef Gulden

Auch die Intensität der Chemotherapie war von Bedeutung. Auch die Intensität der Chemotherapie war von Bedeutung. © iStock/KatarzynaBialasiewicz

Bei jüngeren Patientinnen mit Zervixkarzinom wird Cisplatin zusammen mit einer definitiven Radiotherapie als Standard gesehen. Erkranken ältere Frauen, wird Cisplatin nur selten genutzt. Das sollte man aber, zeigen Daten einer retrospektiven Studie.

Das Zervixkarzinom wird gemeinhin als Erkrankung der jüngeren Frau angesehen, aber es gibt einen zweiten Altersgipfel mit Patientinnen etwa zwischen 60 und 69 Jahren. Diese sind allerdings in Studien unterrepräsentiert. Deshalb ist auch unklar, wie in diesem Alterssegment die optimale Therapie aussieht.

Bei jüngeren Betroffenen gilt Cisplatin mit einer definitiven Radiotherapie als Standard. Für Ältere gibt es dazu nur sehr wenige Daten, da man sich bei ihnen oft nicht traut, das toxische Zytostatikum einzusetzen. Dr. Michael Xiang und Professor Dr. Elizabeth A. Kidd von der Stanford University, Stanford, haben deshalb retrospektiv den Einfluss von Cisplatin auf das Überleben untersucht....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.