Immuntherapie beim Urothelkarzinom nachhaltig wirksam

Autor: Dr. Katharina Arnheim

Wenig zirkulierende MDSC und eine hohe IFNg-Signatur: Die besten Parameter für ein langes Überleben. © iStock.com/Nerthuz

Auch bei längerer Nachbeobachtung erreicht die Zweitlinientherapie mit Nivolumab beim metastasierten Blasenkarzinom eine hohe Effektivität mit einer zunehmenden Rate an kompletten Remissionen. Selbst nach einem Therapieabbruch bleiben Responder vielfach in anhaltenden Remissionen.

In der Phase-II-Studie CheckMate 275 wurde die Nivolumab-Monotherapie bei 270 Patienten geprüft, die ein lokal fortgeschrittenes oder metastasiertes Blasenkarzinom aufweisen und nach Platinvortherapie einen Progress erlitten hatten bzw. aufgrund der hohen Rate viszeraler Metastasen eine ungünstige Prognose besaßen. Professor Dr. Gunhild von Amsberg, Uniklinik Hamburg-Eppendorf, stellte nun eine Analyse der Studie nach 21-monatigem Follow-up vor.

Die Effektivität von Nivolumab bestätigte sich bei längerer Beobachtungszeit:

  • die Ansprechrate lag stabil bei 20 %
  • PD-L1-positive Patienten profitierten mit einer Rate von 26 %
  • Patienten mit einer PD-L1-Expression < 1 % mit nur 16 %

Da...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.