Archiv Medizin und Forschung

Demenz oft jahrelang als Depression verkannt

Wenn ein Alzheimer schon mit 50 beginnt, wird die Erkrankung nicht selten als psychische Labilität oder Depression fehlgedeutet.

mehr
Neurologie

Der Lichen sclerosus et atrophicus kann auch Sie narren!

Beim Lichen sclerosus et atrophicus gibt es viel Diskussionsbedarf: Probebiopsie ja oder nein? Potente Steroide auf lange Sicht? Vereisungsnarben...

mehr

Homöopathie und Medizin an der Universität sind kein Widerspruch

Homöopathie ist am Dr. von Haunerschen Kinderspital in München fest etabliert. Ist diese Heilmethode denn Teil der modernen Medizin, Frau Dr. Kruse?

mehr

Depressive Männer und Senioren haben oft untypische Symptome

Männer leiden angeblich seltener unter Depressionen als Frauen. Doch ihre Suizidrate ist höher. Ein Paradoxon? Nein: Depressionen werden bei Männern...

mehr
Neurologie

Akutes Koronarsyndrom - wann welcher Plättchenhemmer?

Die Zeiten der „One-fits-all“-Plättchenhemmung sind vorbei. Wie werden Thrombozytenaggregationshemmer beim akuten Koronarsyndrom differenziert...

mehr
Kardiologie

Einzelleistungen für Senioren: Jede EBM-Ziffer nutzen!

Geriatrisches Basisassessment, der Demenztest und DMPs sind für Patienten, Kassen und Ärzte gleichzeitig von Vorteil. Warum nutzen Sie sie nicht...

mehr

Mit Biestmilch gegen Allergien?

Das Kolostrum der Kuh soll Schlafstörungen, Erkältungen oder Allergien heilen - suggeriert die Werbung. Der Evidenzprüfung hält dies aber kaum stand.

mehr