Anzeige
Anzeige

Details aus dem CheckMate-Studienprogramm beim fortgeschrittenen Nierenzellkrebs

Autor: Mascha Pömmerl/Elisa Sophia Breuer

Welche Stellschrauben muss man drehen für die optimale Immuntherapie? Welche Stellschrauben muss man drehen für die optimale Immuntherapie? © Jan Engel – stock.adobe.com

Beim metastasierten Nierenzellkarzinom verbessern Checkpoint-Inhibitor-basierte Kombinationen in der Erstlinie Ansprechraten und Überleben gegenüber Sunitinib. Neue Studien ergänzen die Datenlage.

Die Studie CheckMate 9ER hatte bereits letztes Jahr für die Kombination aus Nivolumab und Cabozantinib Vorteile gegenüber dem Standard Sunitinib bei metastasiertem Nierenzellkarzinom (RCC) ergeben.1 So verlängerte sich zum einem das progressionsfreie und Gesamtüberleben signifikant (PFS Hazard Ratio [HR] 0,51; OS HR 0,60). Zum anderen fiel auch die objektive Ansprechrate (ORR) signifikant höher aus. Auf dem diesjährigen Kongress stellte Professor Dr. David­ Cella­, Robert H. Lurie Comprehensive Cancer Center, Northwestern University, Chicago, die dazugehörigen detaillierten Patient Reported Outcomes vor.2 Dafür beantworteten die Teilnehmer die beiden Fragebogen FKSI-19* und EQ-5D-3L** zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige