Beiträge aus Medizin und Forschung

Der Steinzeit ein Ende setzen: Welche Verfahren festsitzende Urolithen zerbröseln

Harnsteine, die maximal 5 mm groß sind, neigen dazu, spontan abzugehen. Beobachten und Schmerzen behandeln, heißt da meist die Devise. Doch bei...

mehr

Doch kein dummer Nachwuchs durch schwache Drüse?

Mindestens 15 % aller Schwangeren haben eine subklinische Hypothyreose. Bestraft die schwache Drüse den Nachwuchs mit verminderter Intelligenz? Eine...

mehr

Auf Tauchgang: Nicht jeder hält dem Druck stand

Welche pulmonalen Gesundheitsrisiken drohen auf kurze oder lange Sicht beim Tauchen? Steigt das Risiko mit der Tiefe? Sind Kinder und Asthmatiker...

mehr

Regenbogen in der Schüssel – Was verfärbter Urin plus Kolik alles bedeuten kann

Galle, Niere, Ileus oder Stoffwechsel: Rezidivierende Koliken mit verfärbtem Urin können Ihnen und Ihren Patienten das Leben schwer machen. Also...

mehr

Der Fuchsbandwurm „fuchst“ Leber, Hirn und Lunge

Keine Rarität mehr: Seit der Jahrtausendwende hat sich die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen der alveolären Echinokokkose in Deutschland...

mehr

Metamizol nur mit Blutbild?

Schmerz weg, Fieber runter, und das alles ohne viele Neben­wirkungen: Kein Wunder, dass Metamizol hierzulande ein gern gesehenes Analgetikum ist. Doch...

mehr
Onkologie • Hämatologie

Die fünf D des Botulismus

Eine frühzeitige Antitoxingabe ist für das Überleben bei Botulismus entscheidend. Mikrobiologen erläutern, bei welchen Symptomen Sie Verdacht schöpfen...

mehr