Neurodegenerative Erkrankungen

Auch Rugbyspielen geht aufs Gehirn

Kontaktsportarten mit häufigen Kopfverletzungen haben es in sich. Bei Fußballern ist das Risiko für eine spätere Demenz bekannt. Nun gibt es Hinweise,…

Neurologie , Sportmedizin

Phänotypisierung

Umdenken bei der MS

Immer klarer wird, dass ein Progress schon früh und unabhängig von MS-Schüben auftritt. Das könnte die bisherige Klassifikation der…

Neurologie Neurowoche 2022

Hirnmetastasen

Behandlungsbarrieren überwinden

Das Wissen um den Prozess der Metastasierung befindet sich im Wandel. Früher galt das Konzept der Metastasierungskaskade – heute geht man davon aus,…

Onkologie und Hämatologie , Neurologie AIO-Herbstkongress 2022

Neurostimulation bei Epilepsie

Nutzen und Risiken extra- und intrakranieller Verfahren

Erweist sich eine Epilepsie als pharmakoresistent und kommt die Resektion des epileptogenen Fokus nicht in Betracht, ist die Neurostimulation zu…

Neurologie Neurowoche 2022

Epilepsie

Wer braucht nach dem ersten Anfall eine Therapie?

Viele Patienten erleiden nach einem Krampfanfall nie wieder einen zweiten. Die Herausforderung liegt darin, diejenigen zu identifizieren, die schon…

Neurologie

Magnetstimulation

Neurologischer Einsatz genug untersucht?

Ist die repetitive transkranielle Magnetstimulation gut genug untersucht oder braucht es für ihren Einsatz solidere Evidenz? Die Antwort hängt davon…

Neurologie

Schlaganfallprävention

Zerebrale Vaskulitis behandeln oder ausschließen

Vaskulitiden sind seltene, aber wichtige Schlaganfallursachen – wichtig deshalb, weil sie in vielen Fällen gut behandelbar sind. Machen sie sich als…

Neurologie