Onkologie und Hämatologie

Prostatakrebs: PSA-Screening für einen Teil der Patienten doch sinnvoll

Die Konzentration des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Rahmen des Prostatakrebsscreenings zu messen, führt zu Überdiagnosen und schadet daher…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Schwarzer Hautkrebs: Mikrographische Operation als gute Alternative beim invasiven Melanom

Zwar empfehlen Leitlinien, ein invasives Melanom mit weitem Exzisionsrand zu operieren. Doch mittlerweile ist die mikrographische Chirurgie nach Mohs…

Onkologie und Hämatologie , Dermatologie

Vorsicht beim Stuhltest: Darmkrebs häufiger übersehen als vermutet

Fäkale immunchemische Stuhltests erreichen in Studien beim Darmkrebsscreening beeindruckende Trefferquoten. Ihre wahre Leistungsfähigkeit liegt…

Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie

Mit Akupunktur und Akupressur gegen Krebsschmerz

Meistens lässt die Evidenz von alternativ- und komplementärmedizinischen Verfahren zu wünschen übrig. Zwei fernöstliche Therapien wurden nun…

Onkologie und Hämatologie , Palliativmedizin und Schmerzmedizin

Hoffnung auf Cannabinoide in der Krebstherapie

Während bislang eher die Meinung vorherrschte, Cannabis verursache Tumoren, mehren sich nun die Berichte, dass die Inhaltsstoffe der Hanfpflanze…

Onkologie und Hämatologie

Mit Anti-CD38-Antikörpern das multiple Myelom therapieren

Anti-CD38-Antikörper werden immer wichtiger in der Therapie des multiplen Myeloms. Ein Beispiel: Isatuximab. In der ICARA-MM-Studie konnte der…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie

Lynch-Syndrom: Betroffene sind anfällig für Darm-, Haut- und Gebärmutterkrebs

Patienten mit Lynch-Syndrom leiden unter einem erblichen Tumordispositions­syndrom, das über den Dickdarm hinausgeht. Deswegen reicht bei den…

Onkologie und Hämatologie , Gastroenterologie , Dermatologie , Gynäkologie