Onkologie und Hämatologie

Weitreichendes Off-Label-Potenzial: Erdafitinib als Option für zahlreiche Tumortypen

Zugelassen ist der FGFR-Hemmer Erdafitinib für die Behandlung von Urothelkrebs. Doch auch weitere Entitäten weisen FGFR-Mutationen auf. Wie viele…

Onkologie und Hämatologie

Frühes Lungenkarzinom eher operieren als bestrahlen

Bei Patienten mit einem sehr frühen Stadium eines nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) kann die stereotaktische Körperbestrahlung eine…

Pneumologie , Onkologie und Hämatologie

Lebensqualität bleibt erhalten

Eine fortgeschrittene Mastozytose ist schwer zu identifizieren. Gelingen kann es anhand erhöhter Serum-Tryptasewerte und des Nachweises einer…

Medizin und Markt Onkologie und Hämatologie

Prostatakrebs: PSA-Screening für einen Teil der Patienten doch sinnvoll

Die Konzentration des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Rahmen des Prostatakrebsscreenings zu messen, führt zu Überdiagnosen und schadet daher…

Onkologie und Hämatologie , Urologie

Schwarzer Hautkrebs: Mikrographische Operation als gute Alternative beim invasiven Melanom

Zwar empfehlen Leitlinien, ein invasives Melanom mit weitem Exzisionsrand zu operieren. Doch mittlerweile ist die mikrographische Chirurgie nach Mohs…

Onkologie und Hämatologie , Dermatologie

Neue Behandlungsoption bei rezidivierten und refraktären B-Zell-Lymphomen

Die Einführung von Antikörpern hat die Therapie von B-Zell-Lymphomen zwar kontinuierlich verbessert. Eine Heilung sämtlicher Patienten ist aber nach…

Onkologie und Hämatologie

HPV-positiver Zungengrundkrebs: okkulte Lymphknotenmetastasen als Marker für Prognose und Therapie?

Die Zahl HPV-assoziierter Oropharynxkarzinome steigt. Unklar ist, welche Bedeutung ein okkulter kontralateraler Lymphknotenbefall auf Prognose und…

Onkologie und Hämatologie , HNO